Eine Superheldin und ein Superheld im Einsatz
Beratung

Junior Berater:in

Komm ins Team und mach mit uns die öffentliche Verwaltung digital. Wir suchen mehrere neue Kolleg:innen in der ERP-Beratung und freuen uns auf deine Bewerbung!

bewerben

Warum MACH und was ist eigentlich ERP?

Wir machen die öffentliche Verwaltung digital und damit das Leben vieler Menschen besser. MACH steht für ein Miteinander auf Augenhöhe und echte Kollegialität. Work-Life-Balance ist bei uns kein leeres Versprechen: Wir leben flexible Arbeitszeiten, hybride Zusammenarbeit und Karrierepfade, die zu deinen Lebenszielen passen. Bei uns wirst du gegenseitigen Respekt, viel Gestaltungsfreiheit und echten Teamgeist finden. Eben alles, was ein Super-Team ausmacht.

ERP bedeutet Enterprise Resource Planning. Dazu gehört zum Beispiel die Digitalisierung von Papier-Akten, modernes Finanzmanagement und digitale Personalprozesse. Mit unserer eigenen Software unterstützen wir seit über 30 Jahren öffentliche Verwaltungen bei Digitalisierungsvorhaben.

„Ich bin alleinerziehend und arbeite als Führungskraft in Teilzeit in der Beratung. Ohne die guten Rahmenbedingungen bei MACH bezüglich Homeoffice, Flexibilität und den familiären Anforderungen wüsste ich nicht, wie ich die letzten zwei Jahre durchgestanden hätte.“

Marie-Luise Albrecht Fachteamkoordinatorin in der Beratung
Marie-Luise Albrecht - Fachteamkoordinatorin in der Beratung der MACH AG
jobbeschreibung

Dein neuer Job als Junior Berater:in

Du bist Einsteiger:in bzw. Absolvent:in und möchtest die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung engagiert mitgestalten? Dann komm ins Team und unterstütze Einrichtungen des Public Sectors in der gesamten Bundesrepublik – bei den Kunden vor Ort und aus dem Homeoffice. Hier sind alle Infos zu deinem neuen Job:

Dein Auftrag

  • Die Digitalisierung der deutschen Verwaltung stetig ausbauen und optimieren
  • Begleitung von IT-Projekten in Behörden und Hochschulen mit Schwerpunkt ERP (Enterprise Resource Planning)
  • Finanz-Prozesse beim Kunden analysieren, optimieren und digitalisieren
  • Den Einsatz unserer MACH-Software konzipieren, konfigurieren, schulen und unterstützen

Deine Werkzeuge

  • Du bringst einen (Fach)Hochschulabschluss mit – idealerweise in Verwaltungs- oder Wirtschaftswissenschaften mit Fokus auf das Thema Finanzen
  • Du interessierst dich für das Thema Digitalisierung
  • Du hast ggf. bereits erste Praxisluft in den Bereichen Finanzmanagement, IT/Software und/oder Projektarbeit geschnuppert

Deine Superkräfte

  • Du arbeitest gerne in einem Team, welches gemeinschaftlich und motiviert Lösungen für komplexe Herausforderungen unserer Kunden findet
  • Dein Herz schlägt sowohl für Finanz-Themen als auch für alles rund um die Digitalisierung
  • Du hast Spaß daran, die Verwaltung zu modernisieren und unser aller Leben damit zu vereinfachen

Deine Eigenschaften

  • Du wünschst dir einen echten Partner beim Berufseinstieg an deiner Seite, der deine Stärken fördert und dir Zeit gibt, in deiner Rolle als ERP-Berater:in anzukommen
  • Du liebst es, Menschen zu beraten und ihr Leben durch deine Expertise leichter zu machen
  • Du bist neugierig, engagiert und findest gerne Lösungen
  • Du bist gerne auch mal direkt beim Kunden vor Ort und dafür auch bereit, bis zu 2 Tage/Woche zu reisen

Deine Ausstattung

  • Ein Unternehmen, welches dir ermöglicht, im Berufsleben anzukommen und dich stetig weiterzuentwickeln
  • Ein Team, welches dich mit Know-how, ganz viel Menschlichkeit und Zusammenarbeit auf Augenhöhe begrüßen wird
  • Eine Tätigkeit, die sich mit deinem Privatleben vereinbaren lässt – wir leben flexible Arbeitszeitmodelle und hybride Zusammenarbeit inklusive Remote-Arbeit innerhalb von Deutschland
  • Ein unbefristeter Arbeitsvertrag in einem wachsenden IT-Unternehmen
  • Ganz viele tolle Benefits – vom Coaching über diverse Gesundheitsangebote, einer Unternehmenskultur auf Augenhöhe bis hin zu flexiblen Arbeitszeitmodellen
Eine Junior Beraterin mit Headset am Laptop

Klingt gut? Dann bewirb dich jetzt!

Du brauchst noch mehr Infos? Kein Problem, scroll einfach weiter.

video

Wie ist es, bei MACH in der ERP-Beratung zu arbeiten? Das sagen deine neuen Kolleg:innen

prozess

So läuft der Bewerbungsprozess

Sei schnell. Es lohnt sich!

1. Bewirb dich bis zum 30. Januar 2022

Willst du bei MACH in der ERP-Beratung durchstarten? Super, dann bewirb dich bis zum 30.01.2022 und sende uns deinen Lebenslauf inklusive aktueller Zeugnisse und einem kurzen Motivationsschreiben. Uns interessiert, warum du gerne bei MACH starten möchtest und inwiefern deine Superkräfte perfekt unsere Beratungs-Teams ergänzen.

Wir gestalten unsere Bewerbungsprozesse duzend, weil wir auch im Unternehmen alle per Du sind. Du darfst uns also gerne von Anfang an duzen. Solltest du im Bewerbungsprozess nicht geduzt werden wollen, lass uns das bitte wissen.

2. Feedback innerhalb von drei Werktagen

Wir melden uns schnell, spätestens bis zum 02.02.2022 bei dir zum Stand deiner Bewerbung zurück.

3. Remote-Gespräch bis Mitte Februar 2022

Wenn wir denken, dass wir gut zueinander passen, möchten wir dich kennenlernen. Das Gespräch wird remote in Form eines Video-Meetings stattfinden. Du erhältst von uns eine Mail inklusive Link zur Terminbuchungs-Plattform. Darüber kannst du dir einen passenden Termin in den ersten beiden Februarwochen buchen. Im Anschluss erhältst du auch den Link, um dich zum Gespräch dazu zu schalten. Bei dem Gespräch wirst du eine:n Fachteamleiter:in aus der ERP-Beratung sowie eine:n Kolleg:in aus dem Personalmanagement kennenlernen.

Das Gespräch wird ca. 2 Stunden dauern und sowohl dir, als auch den Kolleg:innen von der MACH AG die Gelegenheit geben, ganz viele Fragen zu stellen und euch kennenzulernen.

Bitte bereite im Vorfeld auch eine Aufgabe für uns vor. Du kannst aus diesen 3 Themen eines auswählen und deine Ergebnisse dann während des Gespräches präsentieren. Plane dafür bitte 10 bis 15 Minuten ein.

  1. Suche dir bitte ein Social Media Tool (z. B. Instagram, TikTok, Twitter, LinkedIn) heraus. Wie würdest du die Funktionen des Tools einer Person erklären, die es noch nicht kennt und sich noch nicht damit beschäftigt hat? Welchen Mehrwert hätte diese Person durch die Nutzung des Tools?
  2. Welchen Mehrwert und welche Herausforderungen bringt die Digitalisierung für die deutsche öffentliche Verwaltung in deinen Augen mit sich?
  3. Erläutere anhand eines konkreten Prozesses den Nutzen des Einsatzes von E-Government-Instrumenten in einer Behörde. Bitte gehe dabei sowohl auf die Sicht der Behörde selbst, als auch die des beteiligten Unternehmens oder Bürgers ein.

Wir wünschen dir viel Freude bei der Ausarbeitung des Themas und freuen uns auf deine Präsentation!

4. Einstellung und Start am 1. März 2022 (oder später)

Nach dem Gespräch sind erst einmal alle Fragen geklärt und sowohl du als auch wir überlegen uns, ob wir eine berufliche Partnerschaft miteinander eingehen wollen. Wir melden uns innerhalb von 3 Tagen bei dir zurück. Solltest du dann Interesse an einer Einstellung haben und wir dich einstellen wollen, besprechen wir die vertraglichen Details, bitten den Betriebsrat um Einstellungsfreigabe, finalisieren den Arbeitsvertrag und schon kann es los gehen – denn du kannst bei uns bereits ab 01.03.2022 (oder später) als ERP-Berater:in durchstarten!

Noch Fragen? Wir haben die Antworten.

Ziele, Corona, Homeoffice, Teilzeit, Onboarding, Weiterbildung, Reisetätigkeit, Benefits und so weiter. Die Themen sind vielfältig, genau wie die Menschen, die bei uns arbeiten. Deshalb stehen die Menschen bei MACH auch im Mittelpunkt.

Welche Ziele verfolgt MACH?

Wir wollen DER Verwaltungsmodernisierer in Deutschland werden und sind auf einem guten Weg dahin. Wir finden, dass Verwaltung Spaß machen kann und soll – sowohl für die Menschen in den Verwaltungen, die Bürger:innen als auch für uns.

Wir leben den Anspruch, digital zu denken und menschlich zu handeln. Mit Expertise und eigener Software stärken wir nachhaltig unsere Kunden – und damit Deutschland. Mehr als 100.000 Nutzer:innen in Bundes- und Landesbehörden, Kommunen, Kirchenverwaltungen, Lehr- und Forschungseinrichtungen sowie Nicht-Regierungsorganisationen vertrauen heute auf unsere Lösungen.

Dabei profitieren die Einrichtungen von unserem ganzheitlichen Ansatz. Denn Software, Beratung und Betrieb kommen bei MACH aus einer Hand.

So macht Verwaltung Zukunft.

Wie geht MACH mit der Corona-Pandemie um?

Die Gesundheit unserer MACHer:innen liegt uns am Herzen. Wir haben frühzeitig ein 3G-System eingeführt, eine Homeoffice-Regelung umgesetzt und für eine höchstmögliche Sicherheit am Arbeitsplatz gesorgt. Wir hoffen, dass sich die Situation bald entspannt und wir uns wieder vermehrt vor Ort an unseren Standorten und in den Teams begegnen können. Dennoch haben wir uns als Unternehmen entschieden, dauerhaft an der hybriden Arbeit festzuhalten und somit das Homeoffice und auch die ortsunabhängige Arbeit für unsere MACHer:innen zu ermöglichen.

Bietet MACH ortsunabhängiges Arbeiten an?

Jein. Innerhalb von Deutschland ermöglichen wir dies im Rahmen der betrieblichen Erfordernisse oftmals bereits heute. Jedoch sollte die Bereitschaft vorhanden sein, für Teamtage, Teamevents oder auch wichtige Termine an einen unserer Standorte zu kommen.

Außerhalb von Deutschland versuchen wir, eine gemeinsame Lösung mit unseren MACHer:innen zu finden. Wenn es sich um zeitlich begrenzte Auslandsaufenthalte handelt, können wir dies meistens umsetzen. Wir entscheiden immer von Fall zu Fall und versuchen, eine Lösung zu finden, die für alle Seiten passt. Eine dauerhafte Arbeit aus dem Ausland können wir aktuell (noch) nicht anbieten.

Bietet MACH auch Teilzeitstellen an?

Wir bieten in allen Positionen und auch im Kreis unserer Führungskräfte die unterschiedlichsten Arbeitszeitmodelle an. Von Teilzeit über teilzeitnah bis hin zu Vollzeit (=40 Stunden pro Woche) wirst du bei uns alles finden. Uns ist es wichtig, dass unsere MACHer:innen lange, zufrieden und gerne bei uns bleiben. Weil sich das Leben jedoch ständig verändert, versuchen wir, gemeinsam passende Lösungen zu finden. So kannst du dein Leben, deine persönlichen Ziele und deine Arbeit reell miteinander vereinbaren.

Zum Einstieg wünschen wir uns im Idealfall einen Start als Vollzeit-Angestellte:r oder zumindest vollzeitnah, z. B. mit 35 bis 40 Stunden pro Woche. Wir haben die Erfahrung gemacht, dass sich gerade der Berufseinstieg und vor allem auch unsere umfassende Einarbeitungsphase somit für alle Beteiligten leichter umsetzen lassen.

Wie viele Urlaubstage bietet MACH?

Unsere MACHer:innen haben alle 30 Urlaubstage im Jahr. Wenn du mehr Urlaub nehmen möchtest, kannst du dir diesen durch unbezahlte Freistellung oder auch ein Sabbatical „dazukaufen“. Auch hier versuchen wir, gemeinsam eine Lösung zu finden, die für alle Seiten passend ist.

Welche Möglichkeiten der Weiterentwicklung und Fortbildung bietet MACH ?

Zum Einstieg starten alle neuen MACHer:innen in der Beratung und vielen anderen Bereichen mit unserem hauseigenen Ausbildungsprogramm. Dieses dauert zwischen 4 und 6 Wochen und beinhaltet Schulungen in unserer Software, das Kennenlernen wichtiger Unternehmensbereiche und ist zum Ankommen und Netzwerken da.

In Kombination mit der intensiven und umfassenden Einarbeitungsphase, die sowohl theoretisch als auch praktisch orientiert ist, erhältst du die bestmögliche Unterstützung auf deinem Weg ins Beraterleben.

Damit unsere Berater:innen immer Up-to-Date sind, bieten wir unterschiedliche Weiterbildungs-Formate an, welche dich in deiner fachlichen und persönlichen Entwicklung unterstützen. Darüber hinaus bieten wir Coachings für die persönliche Weiterentwicklung oder in (privaten) Krisensituationen an.

Wie viel Reisetätigkeit beinhaltet der Beraterjob bei MACH?

Aktuell geht die Reisetätigkeit bei fast allen Berater:innen bei MACH gegen Null. Wir können noch nicht einschätzen, wie unsere Kunden sich die Zusammenarbeit in Zukunft vorstellen wollen, möchten die Remote-Beratung jedoch gerne beibehalten. Daher wünschen wir uns eine Reisebereitschaft von durchschnittlich bis zu 2 Tagen pro Woche. Vielleicht reisen unsere MACHer:innen auch nach der Pandemie weiterhin selten bis nie. Es kann aber auch sein, dass man in manchen Wochen 1 bis 2 Tage pro Woche beim Kunden vor Ort ist. Oder in einer Woche mal 4 Tage und dafür dann einige Wochen gar nicht reist. In der Regel planen wir die Reisen bei MACH ca. 6 Monate im Voraus, je nach Projektlage auch weiter in die Zukunft, so dass du ein hohes Maß an Planbarkeit hast.

Ist bei MACH wirklich alles „heile Welt“?

Die Antwort ist ganz klar: Nein.

Wie in jedem Unternehmen laufen auch bei uns die Dinge nicht immer perfekt. So befinden wir uns gerade inmitten eines Veränderungsprozesses: MACH hat sich von einem kleinen Familienunternehmen zum Plattformunternehmen der machgruppe mit einem starken Investor im Hintergrund entwickelt und befindet sich in einem stetigen Wachstum. Dadurch begegnen uns täglich neue Herausforderungen, die wir vielleicht nicht immer direkt ideal lösen. Sei es in der Unternehmenskommunikation, bei Umstrukturierungen oder auch bei der Umstellung auf die hybride Zusammenarbeit. Wir geben uns jedoch die allergrößte Mühe, so transparent wie möglich zu agieren und unsere MACHer:innen in den Veränderungen zu unterstützen. Wir arbeiten stetig daran, uns zu verbessern und die Arbeitswelt bei MACH möglichst lebenswert und menschlich zu gestalten.

Welche Benefits bietet MACH?

Neben den bereits genannten Vorteilen, die für deinen Einstieg bei der MACH AG sprechen, bieten wir auch noch weitere Benefits für unsere MACHer:innen an. Von Coachings über einen Familienservice bis hin zu Gesundheitsangeboten und diversen finanziellen Vergünstigungen findest du bei uns einen bunten Blumenstraß an Benefits. Darüber hinaus kommen wir auch gerne mehrmals im Jahr zusammen, um unsere Erfolge zu feiern. 😉

Eine detaillierte Übersicht findest du hier.

Ein Junior Berater im Gespräch mit einer Kollegin

Haben wir dich jetzt überzeugt?

Dann freuen wir uns auf deine Bewerbung!