Verwaltung macht Zukunft

Stärkung der Digitalwirtschaft: Verein The Bay Areas trifft sich bei der MACH AG in Lübeck

Der Verein The Bay Areas e.V. traf sich am Lübecker Standort der MACH AG zum aktuellen Austausch zwischen den Vereinsmitgliedern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur, Sport und Politik in Schleswig-Holstein über die Zusammenarbeit mit San Francisco. Einen besonderen Schwerpunkt bildete das Thema Digitalwirtschaft in Schleswig-Holstein.

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG, freute sich, über 40 Teilnehmer aus den verschiedenen Mitgliedsorganisationen des Vereins The Bay Areas in den Räumen der MACH AG begrüßen zu können, darunter auch Dirk Schrödter, Chef der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein.

„Genau ein Jahr nach Gründung unseres Vereins zählen wir heute über 100 Mitglieder aus allen gesellschaftlichen Bereichen und die Zusammenarbeit mit San Francisco ist überaus aktiv – wir freuen uns über weitere Akteure“, erklärt Axel Schulz, 1. Vorsitzender des Vereins The Bay Areas. San Francisco gilt als „Hauptstadt“ des Silicon Valley, welches als internationaler Hotspot der Internet- und Digitalwirtschaft angesehen wird. Um auch die norddeutsche „Bay Area“ an der Nord- und Ostseeküste zu einer digitalen Vorzeigeregion zu entwickeln, hat sich der Verein das Ziel gesetzt, die Zusammenarbeit zwischen San Francisco und Schleswig-Holstein zu fördern.

„Der Austausch zwischen den verschiedenen Mitgliedern des Vereins ist aus meiner Sicht äußerst wertvoll und ein wesentlicher Beitrag für die gemeinsame Gestaltung der Zukunft Schleswig-Holsteins. Uns vereint das Ziel, mit Innovationen und einer engen Kooperation den Wirtschaftsstandort Schleswig-Holstein weiterzuentwickeln und nachhaltig zu stärken“, so Rolf Sahre. Die Digitalwirtschaft bildet dabei einen wichtigen Schwerpunkt, wie Sahre an der Arbeit der MACH AG aufzeigte. Das Software- und Beratungsunternehmen aus Lübeck treibt insbesondere die Digitalisierung im öffentlichen Bereich voran und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Modernisierung der Verwaltung in ganz Deutschland.

In einem Rückblick auf die Digitale Woche Kiel, die im September den Rahmen für die Besiegelung der Städtepartnerschaft zwischen Kiel und San Francisco bildete, wurde die Innovationskraft dieser Partnerschaft für Schleswig-Holstein betont. Sie sei eine wichtige Basis für das weitere Zusammenwachsen und den Know-how-Transfer der beiden „Bay Areas“ und berge ein riesiges Potential für die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Schleswig-Holstein.

„Wir ziehen aus der Vereinsarbeit bereits heute wichtige Impulse für die Weiterentwicklung unserer Lösungen und freuen uns schon jetzt auf die zukünftige Zusammenarbeit mit anderen Vereinsmitgliedern, z. B. aus dem Bereich Wissenschaft und Forschung. Durch den direkten Kontakt nach San Francisco haben wir die Möglichkeit, viel voneinander zu lernen und Schleswig-Holstein zu einer digitalen Vorzeigeregion weiterzuentwickeln“, ergänzt Rolf Sahre.

Der Verein The Bay Areas wurde am 14. November 2016 gegründet und zählt mittlerweile über 100 Mitglieder aus ganz unterschiedlichen Bereichen, wie z. B. Bildung, Sport, digitale Wirtschaft, erneuerbare Energien, Industrie, Wirtschaftsförderung, Technologie, Dienstleitung und Politik. Zu den Mitgliedern gehören u. a. das Land Schleswig-Holstein sowie die Landeshauptstadt Kiel.

 

Fotos und Pressemitteilung herunterladen

Eröffnung des Vereinstreffens
v.l.: Gerrit Müller-Rüster - Mitglied im Vorstand The Bay Areas e.V., Rolf Sahre - Vorstandsvorsitzender MACH AG, Axel Schulz - 1. Vorsitzender The Bay Areas e.V. eröffnen das Vereinstreffen.
Dirk Schrödter, Chef der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein
Dirk Schrödter, Chef der Staatskanzlei des Landes Schleswig-Holstein, zeigt sich beeindruckt von den innovativen Ideen der Teilnehmer.
Rolf Sahre über die MACH AG
Rolf Sahre spricht über die Projekte und Zukunftsideen der MACH AG.
Teilnehmer The Bay Areas in Lübeck
Rund 40 Teilnehmer aus verschiedenen Organisationen in Schleswig-Holstein trafen sich bei der MACH AG in Lübeck.

Zurück

Diese Website verwendet Cookies. weiterlesen