Verwaltung macht Zukunft
MACH Service 2/16

Interessant.
Die Themen aus MACH Service 2/16

Auf ein Wort

Agilität, Achtsamkeit und Ausdauer. Diese drei Dinge sind laut Prof. Dr. Schweinsberg unabdingbare Erfolgsfaktoren für Verwaltungsarbeit in Zeiten der Ungewissheit. Es sind aber auch Werte, an denen wir bei MACH seit über 30 Jahren unser unternehmerisches Handeln orientieren. Ganz konkrete Beispiele stellen wir im Juni auf unserem Anwenderkongress in Bonn vor, bei dem sowohl langjährige als auch „junge“ Kunden aus erfolgreichen Projekten berichten. Auf unserem Führungskräfteforum „Innovatives Management“ im Oktober werden wir diese Werte auf strategischer Ebene mit Leben füllen.

Ein ganz wichtiges verbindendes Element ist dabei die Kommunikation. Nicht zuletzt deshalb bloggen meine Vorstandskollegen und ich seit Jahresbeginn regelmäßig Ansichten, Einschätzungen oder Stellungnahmen rund um die Modernisierung und Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung. Ich lade Sie ein, auf www.mach.de/vorstands-blog mit uns ins Gespräch zu kommen und die Diskussionen zu bereichern.

Verschiedenste Beispiele für Agilität, Achtsamkeit und Ausdauer finden Sie auch in diesem Newsletter, bei dessen Lektüre ich Ihnen viel Freude wünsche.

Ihr Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Die E-Rechnung ist ein Teil des Finanzmanagements!

Es war klar, dass MACH als Vorreiter der E-Rechnung nicht lange alleiniger Anbieter von E-Rechnungslösungen sein wird: Auch Anbieter von Dokumentenmanagementsystemen preisen ihre Workflow-Lösungen für die Rechnungsbearbeitung an.

Diese Lösung ist dann in etwa so tragfähig wie ein Haus ohne Fundament, meint Sven Kuck, Senior-Vertriebsberater, MACH AG

Haushaltsplanaufstellung in Thüringen

Der Freistaat Thüringen hat in den letzten Jahren ein umfassendes IT-System für das gesamte Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen der Landesverwaltung aufgebaut. 2015 ist die Haushaltsplanaufstellung landesweit produktiv gegangen: Der Landeshaushalt 2015/2016 wurde erstmals mit dem neuen Verfahren aufgestellt und die Daten für die Bewirtschaftung freigegeben. Damit wurde der letzte entscheidende Schritt vollzogen, alle Prozesse des Haushaltskreislaufs – von der Planaufstellung, über die Mittelbewirtschaftung bis zur Haushaltsrechnung – komplett und medienbruchfrei in einem einheitlichen IT-System abzubilden.

Carsten Ziegenbalg, Projektleiter HAMASYS im Thüringer Finanzministerium und Henning Kettner, Senior-Vertriebsberater, MACH AG geben Einblicke in das Projekt

E-Beschaffung und E-Vergabe

Der Beschaffungsprozess in all seinen Facetten ist der wohl umfangreichste Sekundärprozess in der öffentlichen Verwaltung. Die MACH E-Beschaffung bildet den gesamten Prozess elektronisch ab – inklusive Vergabeverfahren.

Ralph Neudecker, Experte E-Beschaffung der MACH AG, stellt Ihnen die vielen Vorteile dieser Lösung vor

Software Performance. Von Geistern, die wir fingen

Wenn Sie mit unserer Software ab der Version 1.77 in einem Build ab dem 23. März arbeiten, werden Sie eine deutliche Steigerung der Geschwindigkeit gegenüber den Vorversionen feststellen. Dafür haben wir viel getan, denn von einer modernen und zukunftsfähigen Software können Sie zu Recht erwarten, dass sie flüssig und schnell funktioniert.

Was wir alles dafür getan haben, beschreibt Dr. Jonathan Moebius, Softwareentwickler, MACH AG

Interview: „Warum es in Zeiten der Ungewissheit vor allem Agilität, Achtsamkeit und Ausdauer braucht“

Prof. Dr. Klaus Schweinsberg ist Wirtschaftsprofessor, Gründer des Centrums für Strategie und Höhere Führung, Young Global Leader WEF und wird beim Führungskräfteforum „Innovatives Management“ am 5. Oktober in Lübeck die Keynote halten. Im Interview gibt er einen Ausblick darauf.

Herr Prof. Dr. Schweinsberg, der Titel Ihrer Keynote lautet „Erfolg hat drei Buchstaben: TUN. Warum es in Zeiten der Ungewissheit vor allem Agilität, Achtsamkeit und Ausdauer braucht“ – was hat es damit auf sich?

Anwenderkongress am 15. und 16. Juni 2016 in Bonn

In diesem Jahr laden wir unsere Anwenderinnen und Anwender nach Bonn in die Bundeskunsthalle ein. An den beiden Kongresstagen stehen wie gewohnt der unmittelbare Praxisbezug und der Austausch der MACH Anwenderinnen und Anwender untereinander in Verwaltungs- und Themenforen im Vordergrund. Viele Kunden werden über ihre Erfahrungen und Projekte mit MACH berichten. Darüber hinaus diskutieren wir aktuelle Entwicklungen und stellen die neuesten MACH Lösungen vor.

Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr wird es auch wieder einen Expertenmarktplatz geben. Wie bei einer Hausmesse können Sie hier mit unseren und externen Expertinnen und Experten ins Gespräch kommen und die Menschen hinter unseren Lösungen kennenlernen.

Neu ist in diesem Jahr das Forum Update-Management. Noch vor dem offiziellen Kongressbeginn erhalten Systemadmins hier hilfreiche Tipps rund um das Thema Update der MACH Software.

Mit einer Führung durch die Bauhaus-Ausstellung und dem traditionellen Grillabend kommen auch die kulturellen und kulinarischen Genüsse nicht zu kurz.

Wir freuen uns auf zwei spannende Tage mit Ihnen!

Das vollständige Programm und Möglichkeiten zur Anmeldung finden Sie auf www.mach.de/anwenderkongress

Diese Website verwendet Cookies. weiterlesen