Verwaltung macht Zukunft

Hier bloggen die Vorstände der MACH AG

Herzlich willkommen beim Vorstandsblog der MACH AG. Hier posten wir Ansichten, Einschätzungen oder Stellungnahmen rund um die Modernisierung und Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung. Diese Plattform möchten wir nutzen, um auch über das Tagesgeschehen hinaus mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und Diskussionen anzuregen.

Ihr Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender und Stefan Mensching, Vorstand Beratung

Über die Facetten der Beratung - Teil 2

Stefan Mensching, Vorstand der MACH AG

Vor Kurzem schrieb ich darüber, warum ich seit 16 Jahren bei MACH arbeite. Neben den Punkten, dass ich mich noch keinen Tag gelangweilt habe und großen Sinn darin sehe, die Verwaltung in Deutschland zu modernisieren, gibt es einige weitere Aspekte, die mich von MACH überzeugen.

Spannend finde ich rückblickend auch die Entwicklung der Beratung generell. Während sich unser Job früher hauptsächlich darum drehte, neue Software einzuführen, sind wir heute deutlich breiter aufgestellt. In den letzten Jahren ist z. B. das methodische Arbeiten ganz stark in den Fokus gerückt und damit ein ganzheitlicher Ansatz der neben einer funktionierenden Software eine umfassende Beratung und Betreuung beinhaltet. So legen wir heute durch entsprechende Methoden, wie z. B. das Prozessmanagement, die entscheidende Basis für die Einführung einer neuen Software und beeinflussen damit letztendlich auch den Erfolg eines Projektes maßgeblich.

weiterlesen

Über die Facetten der Beratung - Teil 1

Stefan Mensching, Vorstand der MACH AG

Vor gut 16 Jahren habe ich bei MACH in der Beratung begonnen. In einer Zeit, die von Schnelllebigkeit und stetigem Wandel geprägt ist, bekomme ich oft zu hören, ob es nicht auf Dauer langweilig sei, so viele Jahre für das gleiche Unternehmen zu arbeiten. Über die Antwort muss ich nicht lange nachdenken, denn sie lautet ganz einfach und knapp gesagt: Nö!

Für die, die etwas mehr Zeit haben, sich meine Begründung anzuhören, erläutere ich gerne in mehreren Sätzen, was mich seit 16 Jahren bei MACH hält und begeistert. Denn tatsächlich ist es das Gegenteil von Langeweile, das ich hier in den letzten Jahren erleben konnte. Es sind die vielen unterschiedlichen Projekte mit unseren Kunden aus der öffentlichen Verwaltung, die immer wieder neue Herausforderungen mit sich bringen.

weiterlesen

Bei der Digitalen Woche Kiel schließt sich der Kreis

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Am vergangenen Freitag war ich zu einem Empfang des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Daniel Günther eingeladen. Anlass des Empfangs war der Besuch einer Delegation um den Bürgermeister von San Francisco, Mayor Lee, im Rahmen der Digitalen Woche Kiel.

Neben dem offiziellen Teil der Veranstaltung blieb Zeit, um mit den geladenen Gästen interessante Gespräche zu führen. Ich habe dabei auch viele Teilnehmer der Delegationsreise, die mich vor genau einem Jahr ins Silicon Valley geführt hat, wiedergetroffen.

weiterlesen

Auf gutem Weg: Einblicke in das ERP-Hochschulprojekt in Sachsen

Stefan Mensching, Vorstand der MACH AG

Bevor ich mich für ein paar Tage in den Urlaub verabschiede, möchte ich aus meiner Sicht als Projektleiter einen Einblick in unser ERP-Verbundprojekt der 13 Hochschulen in Sachsen geben. Hier ist in den letzten Monaten wirklich Großartiges von allen Beteiligten geleistet worden, das höchste Anerkennung und Aufmerksamkeit verdient hat!

 

weiterlesen

Über die lernende Verwaltung

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Es freut mich außerordentlich, zu spüren, dass die Digitalisierung in der öffentlichen Verwaltung Fahrt aufnimmt. Immer mehr Behörden setzen auf E-Lösungen von der E-Rechnung, über die E-Verwaltung bis hin zur E-Beschaffung. Auch das Thema elektronisches Personalmanagement wird im Zuge des demografischen Wandels immer wichtiger.

Was veranlasst Verwaltungen, ihre Prozesse und Vorgänge zu digitalisieren? Zum einen sicherlich die Vorgaben des Gesetzgebers. Darüber hinaus reift im öffentlichen Bereich zunehmend die Erkenntnis, dass die Digitalisierung Antworten auf aktuelle Herausforderungen der Verwaltung liefert. Die digitale Verwaltung kann durch schlanke, elektronische Prozesse auf Anfragen der Bürgerinnen und Bürger schnell und flexibel reagieren, sie setzt Budgets effizient ein und schafft zeitliche Freiräume, zur Bearbeitung komplexer Anliegen.

weiterlesen

Digitalisierung vs. E-Government – Mehr als Software

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Digitalisierung ist eines der großen Zukunftsthemen, das seit einiger Zeit viele Menschen beschäftigt. Dabei kann Digitalisierung nicht einfach nur als ein Wort oder ein neuer Trend verstanden werden, der in wenigen Jahren wieder vergessen ist. Für viele hat sich das Denken und Handeln am Arbeitsplatz bereits verändert und auch im Privaten begleiten uns die digitalen Veränderungen zusehends. Es handelt sich um einen globalen gesellschaftlichen Wandel, der alle Bereiche betrifft. Damit meine ich nicht nur Industrie und Wirtschaft, sondern auch den Public Sector. Öffentliche Verwaltungen können und sollten sich der Digitalisierung nicht entziehen. Im Gegenteil: Es gilt, diese Entwicklung aktiv mitzugestalten und mit entsprechenden Lösungen voranzutreiben – Lösungen, die am Ende jedem einzelnen einen Nutzen stiften.

Was die öffentliche Verwaltung betrifft, werden häufig die Begriffe Digitalisierung und E-Government synonym verwendet, was aus meiner Sicht aber nicht ganz zutreffend ist. Gerne verdeutliche ich den Unterschied der beiden Begriffe an dieser Stelle.

weiterlesen

Digital denken, menschlich handeln: 7. MACH Anwenderkongress

Stefan Mensching, Vorstand der MACH AG

Digitalisierung ist das prägende Thema unserer Zeit – nicht nur in der Industrie, sondern auch im Public Sector. Auf vielen Veranstaltungen und Kongressen wird heiß darüber diskutiert, wie öffentliche Verwaltungen die Digitalisierung meistern können. Viel wird über neue Technologien und Lösungen gesprochen, die alle auf ihre Art einen Anteil leisten, wenn es darum geht, durch optimierte, digitale Prozesse und Automatisierungen effizienter zu arbeiten. Was jedoch leider oft vergessen wird: Es sind Menschen mit individuellen Bedürfnissen, die die neu eingeführte Lösung am Ende nutzen.

„Digital denken“ heißt darum für uns immer auch „menschlich handeln“ – und das ist nicht nur ein Motto, sondern eine Überzeugung, die wir in unseren Projekten täglich leben.

weiterlesen

Digitale Agenda: Schleswig-Holstein gestaltet Zukunft

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Das Thema Digitalisierung ist in der Gesellschaft und damit auch in der Politik angekommen. Nicht nur die Bundeskanzlerin hat sich dieser komplexen Aufgabe angenommen und verspricht zukunftsweisende Maßnahmen, auch in den Ländern und Kommunen ist das Thema erfreulicherweise präsent. Wir konnten die gesteigerte Bedeutung der Digitalisierung für die öffentliche Verwaltung u. a. bereits sehr deutlich in unseren Gesprächen auf der CeBIT wahrnehmen. Im Wahlkampf anlässlich der Landtagswahlen in Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen spielte die Digitalisierung als Thema in den Wahlprogrammen eine, wenn auch anderen Themen untergeordnete, Rolle.

Oftmals findet in der Politik allerdings eine Reduzierung des Begriffs Digitalisierung auf einige wenige Aspekte wie z.B. Breitbandausbau oder Industrie 4.0 statt. Der Komplexität und Vielfalt des Themas wird dies jedoch keinesfalls gerecht.

weiterlesen

Von einzelnen Berichten zu einem Berichtswesen

Stefan Mensching, Vorstand der MACH AG

Folgende Situation kenne ich nicht nur aus unserem Kundenumfeld, sondern auch von der MACH AG: Ein Bereich benötigt eine Auswertung und bestellt diese beim Experten für die Berichtserstellung. Bei uns im Hause wird dann geprüft, ob eine entsprechende Standardauswertung genutzt werden kann, ansonsten wird ein Bericht mit MACH BI erstellt. In dieser Form kommen häufig viele Berichte aus unterschiedlichen Abteilungen zusammen. Jeder schaut etwas anders auf die Daten und jeden interessiert auch erst einmal nur die eigene Sicht und der eigene Bereich. Diese Situation würde ich bei jedem Kunden kritisieren. Wir waren aber lange Zeit auch nicht besser.

Inzwischen haben wir ein Berichtskonzept.

weiterlesen

Das war die CeBIT 2017: Digitalisierung auf dem Vormarsch

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Die CeBIT 2017 liegt hinter uns und wir können unsere Leitfrage „Wie geht’s?“ rückblickend ganz klar mit „sehr gut!“ beantworten. Unser Stand war so gut besucht, wie seit 10 Jahren nicht mehr. Die aktuell hohe Nachfrage im Markt nach unseren Lösungen für die Modernisierung der öffentlichen Verwaltung spiegelte sich somit auch auf der CeBIT wider.

weiterlesen

Wie Prozessmanagement die Digitalisierung beflügelt

Stefan Mensching, Vorstand der MACH AG

Die Digitalisierung ist inzwischen auf breiter Front in der öffentlichen Verwaltung angekommen. Niemand bestreitet mehr die Sinnhaftigkeit der Digitalisierung. In der Praxis zeigen sich jedoch starke Unterschiede, wie einzelne Einrichtungen mit dem Thema umgehen.

Viele Verwaltungen sehen die Digitalisierung als Chance, sich neu aufzustellen und damit eine Basis für die Zukunft zu schaffen. Bestehende Arbeitsweisen werden auf den Prüfstand gestellt und optimiert, um Arbeitsabläufe zu verschlanken. Hierdurch werden unter anderem Arbeitszeiten eingespart, die gut in andere Themen investiert werden können. Zusätzlich erhöht sich die Transparenz der Vorgänge und die Bearbeitung wird erleichtert.

weiterlesen

Kultur als Erfolgsfaktor

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Eigentlich ist die Zeit für Jahresrückblicke mittlerweile schon fast vorbei und trotzdem möchte ich an dieser Stelle noch einmal zurückschauen, bevor es mit großen, schnellen Schritten weiter vorwärts geht. 2016 war ein großartiges Jahr für die MACH AG: wir konnten im letzten Jahr zum zweiten Mal in Folge ein deutliches Umsatzwachstum von über 15 Prozent erreichen. Genau genommen, sind wir in 2016 sogar um 20 Prozent gewachsen.

Zahlreiche neue Projekte, die wir im letzten Jahr gewinnen konnten, haben dieses Wachstum möglich gemacht. Die gewonnenen Aufträge ziehen sich durch alle Segmente von der Kommunalverwaltung über die Landesverwaltungen bis hin zu Einrichtungen auf Bundesebene und nicht zu vergessen die Kirchen und Wohlfahrtsverbände sowie die Nicht-Regierungsorganisationen. Der Bereich Lehre und Forschung war in 2016 besonders erfolgreich: MACH wird in 13 sächsischen und 10 thüringer Hochschulen ein neues ERP-System als sogenanntes Verbundreferenzsystem einführen. Eine großartige Chance und zugleich der Lohn monatelanger, intensiver Arbeit.

 

weiterlesen

Beratung im Wandel der Zeit

Stefan Mensching, Vorstand der MACH AG

Wir haben auf die wachsenden Anforderungen unserer Kunden reagiert und uns in den letzten Jahren zu einem ganzheitlichen Beratungshaus weiterentwickelt. Dies ist nur konsequent, da wir gemeinsam mit unseren Kunden das volle Optimierungspotenzial für ihre Projekte nutzen wollen und es mit dieser Entwicklung zukünftig auch noch besser können.

weiterlesen

Vorstand Dr. Schmidt tritt ab

Nach 5½ Jahren bei der MACH AG hat sich Dr. Eike Schmidt zum Ende seiner Vertragslaufzeit entschieden, das Unternehmen zu verlassen, um sich neuen Herausforderungen zu widmen.

weiterlesen

Es geht nicht darum, nur Gesetze einzuhalten

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Eine Bemerkung vorweg: Ich weiß, dass Behörden alle Hände damit zu tun haben, immer neue gesetzliche Vorgaben zu erfüllen und oftmals nicht wissen, wie das mit ihren Mitteln und Ressourcen zu bewerkstelligen ist. Diese Herausforderung und die Anstrengungen sehe ich deutlich und ich will sie nicht kleinreden, wenn ich behaupte: Das ist zu wenig. Oder eher: Das trifft nicht den Kern der Sache.

Ein aktuelles Beispiel ist die öffentliche Beschaffung und Vergabe. Die Abläufe dahinter können extrem kompliziert sein, außerdem unterliegt die rechtliche Grundlage einem ständigen Wandel.

weiterlesen

Was können wir vom Silicon Valley lernen?

Von Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

„Industrie 4.0, Government 2.0, Bots und Big Data.” Weltweit schreitet die Digitalisierung mit großen Schritten voran. Deutschland liegt bei der digitalen Transformation zurück – vor allem der Public Sector tut sich schwer. Nun hat Schleswig-Holstein als erstes Bundesland eine eigene „Landesentwicklungsstrategie 2030“ aufgestellt. Daraus wurde auch die Digitale Agenda für Schleswig-Holstein abgeleitet.

Zur Untermauerung des formulierten Anspruchs und zur Orientierung an den Vorreitern reiste im Spätsommer eine Delegation mit Vertretern der Landesregierung, Kammern, Hochschulen und anderen Unternehmen ins Silicon Valley. Ich hatte die Gelegenheit, bei dieser Reise unter der Leitung der Staatskanzlei dabei zu sein. Unser aller Ziel war es, besser zu verstehen, wie der digitale Fortschritt dort so außerordentlich gut gelingt und was wir davon lernen können.

weiterlesen

Digitales Deutschland – eine Polemik

Dr. Eike Schmidt, Vorstand der MACH AG

Auch wenn „der Drops noch lange nicht gelutscht“ ist: Die öffentliche Verwaltung hat in der Flüchtlingsthematik Beachtliches geleistet. Es gab einen (brüchigen) Waffenstillstand bei den politischen Grabenkämpfen und insbesondere im Kommunalbereich wurde angepackt. Die Grenzen von Recht und Gesetz wurden ausgelotet – und wie ich vermute, zumindest hier und dort gebeugt. Das war möglich, weil es unzweifelhaft der Wille dieser Nation war, das Problem zu bewältigen, weil das Schreckensbild zehntausender obdachloser und hungernder Asylsuchender in Deutschland mit Recht unakzeptabel war.

weiterlesen

Nur noch große Namen?

Dr. Eike Schmidt, Vorstand der MACH AG

Im immer knapper werdenden Arbeitsmarkt für ITler bekomme ich zunehmend den Eindruck: Nur noch Über-Marken (Wortspiel billigend in Kauf genommen) zählen. Bei all den Ubers, Googles und Facebooks gerät eines gerne in Vergessenheit: In Deutschland ist der Mittelstand der Motor der Wirtschaft! Erst kürzlich berichtete das Handelsblatt, dass Großunternehmen und öffentlicher Dienst im letzten Jahr 180.000 Jobs abgebaut haben, während mittelständische Unternehmen im gleichen Zeitraum 460.000 neue Stellen schufen. Die MACH AG trägt stolz ihren Teil dazu bei! In 2016 konnten wir ein Mitarbeiterwachstum von 15 % auf 240 Angestellte verzeichnen.

weiterlesen

Alles Web!

Dr. Eike Schmidt, Vorstand der MACH AG

Aktuelle Software-Systeme müssen einfach benutzbar sein – aber auch mobil, sicher und günstig zu betreiben. Aus meiner Sicht weist dies ganz klar in Richtung Web-Anwendungen. Die MACH AG ist schon seit über zehn Jahren dabei, ihr Softwareportfolio auf Web-Anwendungen umzustellen. Vor mittlerweile fünf Jahre wurde die Entscheidung gefällt, dafür einen neuen, hoch-interaktiven Ansatz zu wählen, den wir mit „MACH Web 2.0“ betitelt haben. Wir haben dafür die komplette Software oberhalb der Datenbank neu gebaut. Dabei haben wir lange auf die jetzt erscheinende Release V1.79 hingearbeitet.

weiterlesen

Agilität und öffentliche Verwaltungen – ein Widerspruch in sich?

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Der Begriff der Agilität ist schon länger in der öffentlichen Verwaltung angekommen. Allerdings bisher nur als Begriff, und theoretisch. In der Praxis ist – auch gerade in Deutschland – noch nicht viel von agiler Arbeitskultur zu merken. Viele Einrichtungen sehen zwar den Bedarf und bemühen sich um mehr Agilität, tun sich aber schwer damit. Und das ist auch verständlich: Oft blockieren sich Politik und Verwaltungen gegenseitig, die Strukturen sind starr und stehen bereichsübergreifendem Arbeiten im Weg, zusätzlich engen Richtlinien, Verordnungen oder Gesetze die Handlungsspielräume ein.

weiterlesen

VW, Delta Airlines und IT-Konsolidierung

Dr. Eike Schmidt, Vorstand der MACH AG

IT-Konsolidierung ist die Vereinheitlichung und Zusammenführung von Systemen, Datenbeständen und Anwendungen mit dem Ziel, die IT-Infrastruktur zu vereinfachen und skalierbarer zu machen. Es ist augenfällig, dass sich dadurch Einsparungspotenziale realisieren lassen. Deswegen möchte auch ich als Bürger, dass meine Verwaltung ihre IT konsolidiert.

weiterlesen

Alles Dilettanten?

Dr. Eike Schmidt, Vorstand der MACH AG

Was würden Sie davon halten, wenn ein von Ihnen gerufener Klempner sagen würde: „Ich kann das schon machen! Die Wahrscheinlichkeit, dass ich pünktlich fertig bin, im Kostenvoranschlag bleibe und Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind, ist 10 %“? Wahrscheinlich würden Sie ihn vom Hof jagen. Aber natürlich ist das Beispiel völlig an den Haaren herbeigezogen… oder etwa nicht?

weiterlesen

Zusammenarbeit mit Partnern

Stefan Mensching, Vorstand der MACH AG

Wie sehr die Zusammenarbeit mit professionellen Partnern die Arbeit bereichern kann, habe ich gerade wieder in den letzten Wochen in einem unserer Projekte erlebt. Es ist toll zu sehen, wie sich hier die Berater der BDO und der MACH AG ergänzen.

weiterlesen

Aus eigener Erfahrung: Verbesserungsvorschläge für behördenübergreifende Prozesse

Stefan Mensching, Vorstand der MACH AG

Ab und zu gibt es gute Gelegenheiten, Verwaltungsabläufe aus nächster Nähe zu betrachten. Dieser Anlass war ein besonders schöner: Seit Kurzem bin ich stolzer Vater von Zwillingsmädchen! Und den Prozess der Anmeldung habe ich besonders aufmerksam verfolgt.

weiterlesen

IT-Konsolidierung: Die Verwaltung muss ihre digitale Souveränität behalten

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Es ist die Aufgabe der kommenden Jahre: die IT-Konsolidierung in der deutschen Verwaltung. Zurecht wird das Thema als die größte und komplexeste Herausforderung der Zeit angesehen – es geht darum, vielschichtige Strukturen aufzulösen und zu vereinfachen. Und das in verschiedensten Bereichen: Rechenzentren werden zu einem leistungsfähigen IT-Dienstleiter zusammengelegt, IT-Verfahren werden ebenso konsolidiert wie die IT-Beschaffung selbst. Andere Projekte haben zum Ziel, Rechenzentren auf den Betrieb bestimmter Fachverfahren zu spezialisieren. Ich bin davon überzeugt, dass in Zukunft kein Rechenzentrum mehr alle Verfahren betreibt, sondern sich auf einige wenige konzentriert – und auch nur dafür die Expertise entwickelt.

weiterlesen

Alles wächst!

Dr. Eike Schmidt, Vorstand der MACH AG

Frühsommer, alles sprießt und wächst! Das hat laut der BITKOM auch der IT Markt getan. Und die öffentliche Verwaltung liegt da in den letzten Jahren sogar noch über dem Schnitt. Immer mehr Behörden und Einrichtungen erkennen offenbar, dass jetzt der Zeitpunkt ist, um durch Investitionen in IT später dauerhaft Kosten zu sparen: Die Konjunktur ist noch gut, die Zinsen auf Tiefststand und der Scheitelpunkt der demographischen Welle noch vor uns.

weiterlesen

Was will die E-Akte, was kann sie? Oder: Warum die E-Akte auch schon ohne Software erfolgreich ist

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Digitalisierung ist kein Selbstzweck! Ich weiß, das klingt nach einem Gemeinplatz – dennoch will ich das noch einmal ins Bewusstsein rufen. Zu oft sehe ich Vorhaben, bei denen der eigentliche Nutzen aus dem Blick geraten ist oder die Projekte eher um ihrer selbst durchgeführt werden, anstatt Abläufe wirklich einfacher zu gestalten. Bei gesetzlich „verordneten“ Modernisierungen halte ich es für besonders wichtig, sich den Mehrwert für die eigene Organisation klar zu machen: Sonst hat man nur die Arbeit, aber hinterher keine Erleichterung.

weiterlesen

Kundenwerte schaffen

Dr. Eike Schmidt, Vorstand der MACH AG

In meinen letzten Posts habe ich über sich verändernde Rahmenbedingungen geschrieben und über die Notwendigkeit, mit eigener Veränderung darauf zu reagieren. In diesem Beitrag nehme ich unter die Lupe, welche Veränderungen ich dazu in der Produktentwicklung von MACH vorangetrieben habe.

weiterlesen

Wie ich durch meine Kinder Agilität lernte

Dr. Eike Schmidt, Vorstand der MACH AG

Früher war mein Start in den Tag vom Weckerklingeln bis zum Arbeitsbeginn feingliedrig durchgeplant. Dann kamen meine drei kleinen Veränderungstreiber.

weiterlesen

VUCA! Über begrenztes Wissen, positive Akzeptanz und Agilität

Dr. Eike Schmidt, Vorstand der MACH AG

Manchmal strapaziere ich die Geduld meiner Kollegen mit englischen Begriffen. Da kann ich als IT-ler wohl nicht ganz aus meiner Haut. Einer diese Begriffe ist 'VUCA'.

weiterlesen

Von der Software zur Lösung

Dr. Eike Schmidt, Vorstand der MACH AG

Vor einem kürzlichen Urlaub hatte ich Freunden leichtsinnig eine Urlaubspostkarte versprochen. Das entpuppte sich als große Herausforderung: Die Berge an Motivpostkarten in unseren Urlaubsländern sind – von mir bislang unbemerkt – verschwunden! Bei näherer Betrachtung ergibt das Sinn: Handykameras und WhatsApp haben Karten überflüssig gemacht – kostenlos und inklusive „Sofortness“. Auch das ist digitale Transformation.

weiterlesen

Die CeBIT 2016: MACH wächst schneller als der Markt

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Fünf CeBIT-Tage liegen hinter uns, fünf Tage mit Gesprächen, Nachfragen, regem Austausch. Es war eine ausgefüllte und erfolgreiche Messewoche. Einerseits ging es um konkrete und zum Teil grundlegende Modernisierungsprojekte und strategische (Neu-)Ausrichtung angesichts umfassender Themen: Die gesetzlichen Anforderungen zur E-Akte und E-Rechnung lassen kaum jemanden mehr ganz kalt – auch wenn viele Behörden erst beginnen, sich systematisch und zielorientiert damit zu befassen.

weiterlesen

Über Veränderung

Dr. Eike Schmidt, Vorstand der MACH AG

Seit meinem ersten Tag bei der MACH AG empfinde ich unsere Firma als ein tolles Unternehmen! Und doch erleben mich unsere Mitarbeiter immer wieder als vehementen Treiber von Veränderung. „Ist das bisher Erreichte denn nicht gut?“, höre ich manchmal. Ich antworte dann: „Sehr gut sogar! Aber was in der Vergangenheit erfolgreich war, wird es in der Zukunft nicht unbedingt sein.“

weiterlesen

Was IT-Projekte erfolgreich macht

Stefan Mensching, Vorstand der MACH AG

Seit Anfang 2015 leite ich als Vorstand der MACH AG das Beratungsgeschäft und arbeite an dessen strategischem Ausbau. Davor habe ich über 15 Jahre als Berater und Projektleiter viele IT-Projekte kennengelernt und geleitet. Schwerpunkt waren und sind Modernisierungsprojekte der öffentlichen Verwaltung. Dabei gibt es viele Projekte, die wirklich gut laufen. Bei denen das Projektteam motiviert und zufrieden mit den eigenen Leistungen ist. Die Ziele erreicht werden, der Zeitplan erfüllt und das Budget eingehalten werden kann. Was sind hierfür die Faktoren? Wann oder wieso laufen eigentlich Projekte „rund“? Es gibt viele Erfolgsfaktoren für IT-Projekte. Aus meiner Sicht sind dies die wichtigsten:

 

weiterlesen

Standardisierte Daten statt standardisierte Anwendungen

Rolf Sahre, Vorstandsvorsitzender der MACH AG

Ja, die Flüchtlingsströme stellen uns vor große Herausforderungen. In jeder Beziehung, vor allem erst einmal in logistischer Hinsicht. Es zeigt sich: Deutschland ist nicht gut vorbereitet. Die Infrastruktur ist nicht (mehr) vorhanden, und die vorhandenen digitalen Strukturen entblößen ihre Mängel, die ihre Ursache auch in dem föderalen System haben.

weiterlesen

Diese Website verwendet Cookies. weiterlesen