Verwaltung macht Zukunft

Hier bloggen die Vorstände der MACH AG

Was uns in Zeiten des Wandels stark macht

09:13 26.06.2018


Stefan Mensching, Vorstand der MACH AG

MACH wächst – das spüren wir besonders in der Beratung. In dem für MACH so wichtigen Bereich haben wir uns seit Ende 2016 bis heute mehr als verdoppelt! Es freut mich außerordentlich, dass wir so viele neue Kolleginnen und Kollegen in der Beratung gewinnen konnten, die in dieser kurzen Zeit bereits fester Bestandteil unseres großen Beraterteams geworden sind. Zugleich stimmt es mich froh und zuversichtlich, dass sich so viele junge ebenso wie erfahrene Beraterinnen und Berater aus den unterschiedlichsten Bereichen für MACH begeistern und unsere Projekte mit viel Engagement und vielen guten Ideen bereichern.

Dass wir auf diese beachtliche Entwicklung heute zurückblicken können, ist keine Selbstverständlichkeit! Tatsächlich haben wir sehr viel dafür getan. Denn es geht nicht „einfach nur“ darum, immer mehr neue Leute einzustellen. Viel mehr möchte Unternehmenswachstum aktiv gestaltet werden. Dabei treiben uns vor allem drei Fragen an:

  • Wie stellen wir uns in Zeiten des Wachstums noch besser auf, um die Anforderungen unserer Kunden auch zukünftig in gewohnt hoher Qualität und pünktlich erfüllen zu können?
  • Wie gelingt es uns gleichzeitig, engagierten Beraterinnen und Beratern einen attraktiven Arbeitsplatz zu bieten, der Zufriedenheit schafft und so die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter langfristig erfüllt?
  • Oder andersherum formuliert: wie erreichen wir, dass Beraterinnen und Berater bei MACH langfristig, gerne, gute Arbeit leisten können und wollen?

Wir sind in diesem Zusammenhang sehr bemüht, immer wieder eine angemessene Balance zwischen den Anforderungen, die unsere Projekte an uns stellen und den Bedürfnissen unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sicherzustellen – in der Praxis manchmal gar nicht so einfach.

Wachstum: Auch eine Frage des Wissensmanagements

Bei allem Wachstum darf das so wichtige Thema Wissensmanagement nicht vergessen werden. Denn uns liegt sehr viel daran, die vielen neuen Kolleginnen und Kollegen möglichst gut und schnell in die verschiedenen Fachthemen der Beratung einzuarbeiten. Das heißt, wir müssen uns so organisieren, dass erfahrene Beraterinnen und Berater ihr Wissen unkompliziert und direkt an die Neuen weitergeben können.

Dazu braucht es zum einen geeignete Strukturen, die den notwendigen Wissensaustausch ermöglichen. Denn wir haben mittlerweile eine Größe erreicht, in der man nicht mal eben jeden persönlich über Neuigkeiten oder Wichtiges informieren kann. Das merke ich als Vorstand in der Beratung auch immer häufiger – man bekommt nicht mehr alles mit und schafft es auch nicht mehr, sich mit jedem auszutauschen. Daher haben wir im März entsprechende Organisationsanpassungen vorgenommen, die die Beratung in Teams aufstellt, welche sich jeweils auf bestimmte Fachthemen der Verwaltung fokussieren.

Dabei kommt es zukünftig stärker darauf an, in Netzwerken zu agieren. Das heißt: In Aufgaben und Rollen zu denken, die sich stetig verändern können und zur Weiterentwicklung der Person und letztendlich der Organisation beitragen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bleiben dabei über die Themen ihres Fachteams hinaus flexibel sowie lern- und einsatzbereit.

 

 

Kultur im Wandel

Gleichzeitig braucht es eine bestimmte Kultur, die die Weitergabe von Wissen als wichtigen Wert versteht und lebt. Glücklicherweise leben wir diese Kultur bei MACH bereits seit vielen, vielen Jahren. In der Phase des Wachstums müssen wir aber darauf achten, dass uns diese Kultur nicht verloren geht. Darüber hinaus steht MACH für das gemeinsame Meistern von Herausforderungen und die gegenseitige Unterstützung im Team – auch das wollen und müssen wir uns erhalten, weil es uns stark macht. In Zeiten hoher Anforderungen braucht es vielleicht sogar noch etwas mehr Aufmerksamkeit, diese Kultur des Miteinanders zu bewahren. Insofern wollen wir auch in Zukunft zusammenhalten und aufeinander achten.

Parallel soll und darf sich unsere Kultur weiterentwickeln hin zu einer Umgebung, die es noch mehr begrüßt, wenn Mitarbeiter Verantwortung übernehmen und Themen treiben. Wir verstehen die MACH Beratung als eine Gemeinschaft, in der man Neues wagen kann und Mut belohnt wird. Dabei wünsche ich mir, dass wir noch mehr Offenheit und Transparenz leben – das heißt, dass wir auch über kritische Punkte offen sprechen. Ich ermutige zugleich jede Mitarbeiterin und jeden Mitarbeiter, eine Meinung zu haben und diese zu vertreten.

Jede/r ist gefragt

Unsere MACH Kultur weiterzuentwickeln und gleichzeitig, die Werte, die uns stark machen, hochzuhalten, ist letztendlich eine Aufgabe von jedem – vom Juniorberater bis zum Vorstand. Gleichzeitig sehe ich die Weiterentwicklung unserer Organisation als ein genauso wichtiges Lernfeld, wie die Weiterentwicklung unserer Lösungen. Lernen heißt in diesem Fall, sich stetig weiterentwickeln, offene Ohren für Veränderungsbedarfe haben und wenn notwendig, anpassen oder neu ausrichten.

Dass wir bei MACH schon vieles richtig machen, zeigt die extrem niedrige Fluktuation in der Beratung. Insbesondere in Anbetracht der aktuell sehr hohen Anforderungen in unseren Projekten, bin ich sehr stolz auf die gemeinsame Leistung der Beraterinnen und Berater bei MACH. Und auch das zeichnet uns am Ende aus: Wir verlieren bei allen Herausforderungen den Spaß an der Arbeit nicht und feiern unsere Erfolge gemeinsam.

Das klingt nach einem Arbeitgeber, wie für dich gemacht? Dann schau doch mal unter www.mach.de/karriere und bewirb dich!

Ich freue mich schon darauf, dich bald kennenzulernen!

Schöne Grüße
Stefan Mensching

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Cookies. weiterlesen