Verwaltung macht Zukunft
MACH Anwenderkongress

Gute Gründe für den Anwenderkongress

Besonders geeignet ist der AWK für aktuelle und zukünftige Projektleiter und Mitglieder aus den Projektteams, Fach- und Systemadministratoren, Modernisierungs- und Digitalisierungs-Verantwortliche, Entscheider und Gestalter aus den Bereichen Organisation, Personal, Finanzen, IT sowie vielseitig interessierte und engagierte Anwenderinnen und Anwender und solche, die es werden wollen.

Nun kennen schon knapp 700 Anwender den MACH Anwenderkongress, aber es gibt noch Luft nach oben. Wir wünschen uns, dass ausnahmslos jede unserer 1.000 Kunden-Einrichtungen nächstes Jahr ein bis zwei Personen aus unterschiedlichen Bereichen anmeldet, um sich auf den aktuellen Stand zu bringen.

Gute Gründe dafür gibt es genug:

  • Die einmalige Gelegenheit, sich mit vielen anderen Kunden in den Foren und den Pausen auszutauschen und über den Tellerrand des eigenen Verwaltungsbereichs zu schauen
  • Die große Themenvielfalt – es lässt sich intensiv über aktuelle und zukünftige Themen und Projekte diskutieren
  • Die vielen Praxis- und Expertenvorträgen mit Fragemöglichkeiten zu Ihren Themen
  • Viele MACHerinnen und MACHer vor Ort – vom Experten über die Kundenbetreuer/-innen bis hin zum Vorstand
  • Wissen vertiefen und Highlights, neue Funktionen und Prozesse früh kennenlernen
  • Einblicke in die MACH Software und künftige Entwicklungen – hautnah
  • Neue und bekannte Partner stellen sich vor und stehen Rede und Antwort
  • Zwei Tage „raus aus dem Büro“, um Verwaltungsmodernisierung und „E-Government“ mal in Ruhe aus anderen Blickwinkeln zu betrachten – oft kommt man im Alltagsgeschäft nicht dazu
  • Schönes Rahmenprogramm und gutes Essen – das gehört dazu

Kundenstimmen

Wir haben unsere Kundinnen und Kunden gefragt, was der Anwenderkongress für sie bedeutet. Dies sind ihre Antworten.

Der Anwenderkongress ist für mich

„der Beste seit langem.“

Walburga Rausch, Fachadministratorin
Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

„auch in diesem Jahr wieder eine Reise wert gewesen. Der Austausch mit den anderen Anwendern und den MACH-Mitarbeitern war wieder einmal sehr inspirierend und motivierend.

Marcel Eggert, Dezernat für Finanzen und Haushaltsangelegenheiten, FH Bielefeld

„Expertenmarkplatz, Kontakt, Hilfestellung, Zukunfts-Info.“

 

Elisabeth Zimmermann, Sachbearbeiterin Referat Haushalt, Fachadministratorin im Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

ein gutes Format zum Gedanken- und Informationsaustausch.

Michael Rausch, Bereichsleiter Finanzen, DZT e.V.

„ein Ankerpunkt, um Fragen an andere Anwender zu stellen.“

 

Ralf Pätzold, Sachbearbeiter beim Bundesamt für Justiz

„die Möglichkeit, Networking zu betreiben, Berater außerhalb der Behörde kennen zu lernen und ihnen Fragen zu stellen und schließlich Kontakt zu den Vorstandsmitgliedern von MACH zu erhalten.“

Michael Mann, Referatsleiter Haushalt
Paul-Ehrlich-Institut

„eine sehr gute Möglichkeit mich zu informieren und mich mit anderen Anwendern auszutauschen.“

Angelika Tenbrock, Sachbearbeiterin,
Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben

„besonders interessant, um mit anderen Nutzern aus anderen Verwaltungszweigen Erfahrungen über gute Lösungen auszutauschen.“

Carsten Ziegenbalg, Leiter Abteilung Rechnungswesen
Thüringer Finanzministerium

„Informationen über MACH bekommen und Erfahrungsaustausch.“

Daniel Alexander Haaker, Hauptbuchhalter
theaterhagen

„eine gute Ebene zum Austausch.“

Martin Koch, Evangelische Kirche von Westfalen

„sehr wichtig.“

Friedheim Kaumanns, EDV-Berater Finanzwesen, Mitarbeiter Referat IT,
Evangelische Kirche in Hessen und Nassau

„immer wieder eine Reise wert.“

Daniela Becker-Schinz, Controllerin
Fachhochschule Münster

„eine tolle Gelegenheit, in angenehmer und lockerer Atmosphäre, sich mit anderen Kollegen Organisationsübergreifend auszutauschen und neue Ideen und Impulse für die eigenen Prozesse zu bekommen.“

Marcel Eggert, Mitarbeiter Dezernat Finanzen und Forschung,
Fachhochschule Bielefeld

„sehr gut, weil aus Praxissicht berichtet wird.“

Wolfgang Rebischke, Leiter Controlling,
Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund

„eine interessante Chance zum Austausch mit Experten und anderen Anwendern.“

Christoph Marx, Sachgebietsleiter Controlling
Deutsche Zentrale für Tourismus e.V.

„eine große Bereicherung.“

Manuel Kilpert, Referent Rechnungswesen und Steuern
Konrad-Adenauer-Stiftung e.V.

 

 

 

Anwenderkongress 2018

Jetzt anmelden!Jetzt anmelden

Persönliche Angaben

 

* Bitte füllen Sie alle Felder aus. Ein Titel kann, muss aber nicht angegeben werden.

Bitte addieren Sie 6 und 6.

Die Kosten der Veranstaltung trägt die MACH AG, die Reise- und Übernachtungskosten übernimmt jeder Teilnehmer selbst. Das Rahmenprogramm kann auf Wunsch selbst bezahlt werden.

 
Diese Website verwendet Cookies. weiterlesen