Verwaltung macht Zukunft

MACH E-Akte
Die Lösung für die öffentliche Verwaltung

Thumbs up Ihre Vorteile im Überblick

  • Baustein konform zum Organisationskonzept E-Verwaltung
  • Strukturierte Ablage im Aktenplan
  • Automatische Geschäftszeichen-Vergabe
  • Revisionssicherheit durch Abbildung des Dokumentenlebenszyklus
  • Integration in Office-Anwendungen
  • Ein- und Auschecken von Dokumenten
  • Dokumentenversionierung
  • ÖV-spezifische Zugriffsrollen
  • Optimale Anbindung externer IT-Verfahren über offene, standardisierte Schnittstellen (CMIS)
  • Umfangreiches Systemumfeld für Windows und Linux

Warum brauchen Sie die E-Akte?

An der E-Akte kommt keiner mehr vorbei: Für viele Behörden ist die elektronische Aktenführung ab 2020 nach dem E-Government-Gesetz verpflichtend. Auch andere Verwaltungen setzen auf die E-Akte, um ihre Arbeit einfacher, nutzerfreundlicher und effizienter zu gestalten.

Die E-Akte ist der zentrale Baustein der elektronischen Verwaltung. Die MACH E-Akte ist speziell für die öffentliche Verwaltung konzipiert und bietet eine optimale Lösung zur zentralen Schriftgutverwaltung. Damit haben alle Mitarbeiter jederzeit und von jedem Arbeitsplatz aus Zugriff auf ihre Informationen.

Einfach. Passgenau. Wirtschaftlich

Der Zuschnitt der E-Akte auf den Public Sector hat entscheidende Vorteile: Sie ist bereits entsprechend vorkonfiguriert und auf das Wesentliche reduziert. Weil sie sich ohne Zusatzkomponenten in ihre IT-Landschaft integrieren lässt, kann sie kostengünstig eingeführt und betrieben werden.

Anforderung erfüllt: Veraktung nach Vorschrift

Für die Behörden der öffentlichen Verwaltung gelten besondere Vorschriften bei der Verwaltung von Schriftgut. Die MACH E-Akte ist auf diese Anforderungen zugeschnitten: Es können Aktenpläne mit einer beliebigen Anzahl an Aktenplaneinheiten und davon abweichende Teilaktenpläne implementiert werden. Geschäftszeichen werden für Akte, Vorgang und Dokument automatisch berechnet.

Unterstützung. Ein Dokumentenleben lang

Die MACH E-Akte unterstützt den gesamten Dokumentenlebenszyklus von der Bearbeitung bis zur zdA-Verfügung von Dokumenten inklusive Fristenmanagement. Mit dem Modul „Langzeitspeicherung und Archivierung“ lassen sich die Dokumente in Langzeitspeichersysteme überführen bzw. in Archive  aussondern und archivieren.

  • Übergabe an TR-ESOR-fähige Module zur Langzeitspeicherung
  • Einbindung von Archivsystemen gemäß XDOMEA 2.1
Diese Website verwendet Cookies. weiterlesen