Tür zum sonnigen Garten. Davor ein Paragrafen-Zeichen
News · 30.11.20

Digitale Personalakten im öffentlichen Sektor

Wie flexibel reagierte Ihre Personalabteilung auf die Krise? Zwingen Sie Aktenarchive ins Büro oder stehen Ihnen HR-Dokumente auch im Homeoffice lückenlos zur Verfügung? Mit digitalen Personalakten laufen die Prozesse auch in Krisenzeiten! Doch welche besonderen Anforderungen an den Datenschutz gelten für digitale Personalakten? Wie verändern sich Ihre Abläufe bei der Umstellung? Und woran erkennen Sie die passende HR-Software? Antworten liefern unser Expertisepapier sowie zwei Webinare zum Thema Personalakte.

Rechtliche Rahmenbedingungen für digitale Personalakten in der ÖV

Digitale Personalakten ermöglichen einen zeit- sowie ortsunabhängigen Zugriff, vereinfachen Abläufe und reduzieren Verwaltungskosten. Der Umstieg zahlt sich aus! Wichtig ist, dass Sie die besonderen Anforderungen an digitale Personalakten im öffentlichen Sektor kennen und berücksichtigen. Damit Sie die rechtlichen Rahmenbedingungen für digitale Personalakten verstehen, wurden diese von der WINHELLER Rechtsanwaltsgesellschaft im MACH Expertisepapier verständlich aufbereitet.

Was Sie im Expertisepapier erfahren:

  • Wie Sie digitale Personalakten Schritt für Schritt gesetzeskonform einführen (Checkliste)
  • Welche Anforderungen die DSGVO an digitale Personalakten in öffentlichen Verwaltungen und Kirchen stellt
  • Wie Sie die Auflagen von Gesetzgeber und Personalrat erfüllen
  • Ob und wann Sie Personalakten nach der Digitalisierung vernichten dürfen

 

Über die Verfasserin des Expertisepapiers

Olga Stepanova ist Rechtsanwältin und exter­ne Datenschutzbeauftragte. Als Mitarbeiterin der WINHELLER Rechtsanwaltsgesellschaft mbH berät sie in allen Fragen des Datenschutz- und IT-Rechts, insbesondere im Rahmen der Digi­talisierung der öffentlichen Verwaltung.
Olga Stepanova

Vom Papier zur digitalen Personalakte: Wie Sie Ihre Prozesse effizient umstellen

In der Aufzeichnung unseres Webinars vom 26.11.2020 bringt Ihnen Christina Weber, Fachteamleiterin Personal bei MACH, näher, welche rechtlichen sowie organisatorischen Anforderungen die digitale Personalakte an Ihre Verwaltung stellt. Erfahren Sie im Video, wie sich die Abläufe von papierbasierten und digitalen Personalakten unterscheiden und wie ein Soll-Prozess aussehen könnte. Im Zuge dessen lernen Sie auch die Handhabung von digitalen Personalakten kennen.

So sieht die passende HR-Software für Ihre Verwaltung aus!

In unserem zweiten Webinar zur digitalen Personalakte demonstrieren Ihnen Tanja Bütow und Florian Leibig anhand von zwei praktischen Anwendungsfällen, wie Sie mit MACH Personal überall und jederzeit DSGVO-konform auf Ihre Personalakten zugreifen können. Das kostenfreie Webinar findet am 08.12.2020 um 11 Uhr statt.

08.12.2020 I 11:00 - 11:30 Uhr

Digitale Personalakten im öffentlichen Sektor: So sieht die passende Software für Ihre Verwaltung aus!

Aufzeichnung vom 26.11.2020

Vom Papier zur digitalen Personalakte: Wie Sie Ihre Prozesse effizient umstellen

Heinrich Heine Statue  | © HHU/Ivo Mayr News
#Digitales Personalwesen #Referenz

Von der Theorie zur Praxis

Seit Anfang 2020 entlastet der Selfservice Personalkostenhochrechnung bei der Heinrich-Heine-Universität die Zentralverwaltung. Wie die Umsetzung gemeinsamer Ideen für ein dezentrales Management im Personalwesen gelang.