Mitarbeiter-Blog · Lisa Ohagen · 12.04.21

#lernwieduwillst mit MACH E-Learning

Corona hat uns gezeigt, dass Schulungen auch anders aussehen können und die öffentliche Verwaltung momentan so offen wie nie zuvor für Remote-Formate ist. Wir stellen Ihnen unsere E-Learning Angebote und ihre Vorteile vor!

Die meisten unserer Kunden beauftragen im Laufe der Zeit kundenspezifische Schulungstage. Dafür gibt es viele gute Gründe: von der grundlegenden Schulung der Fachadministrator:innen und Anwender:innen im Rahmen des Einführungsprojektes über die Erweiterung der Lösungen bis hin zur Nachschulung neuer Mitarbeiter:innen.

Die Schulungen fanden bisher in der Regel als Präsenzveranstaltungen statt. Corona hat uns nun gezeigt, dass Schulungen auch anders aussehen können und die öffentliche Verwaltung momentan so offen wie nie zuvor für Remote-Formate ist.

„Wir schaffen Lern-Erlebnisse, mit denen die richtigen Informationen zur richtigen Zeit vermittelt werden und dabei auch noch Spaß machen. Denn genau so führt Lernen zum Erfolg.“

Lisa Ohagen Leiterin Fachteam Wissensmanagement

E-Learning oder Blended Learning?

Wir unterscheiden zwischen reinen E-Learning-Lösungen und Blended Learning-Ansätzen, bei denen E-Learning und Präsenzschulungen miteinander kombiniert werden. Aufgrund der guten Erfahrungen und des postiven Feedbacks unserer Kunden wird der E-Learning-Ansatz künftig stärker in unsere Beratungprojekte integriert – auch nach Corona.

Also lassen Sie uns einen Blick in E-Learning Konzepte und ihre Vorteile werfen!

Vorteile von E-Learning auf einen Blick

Wann bietet sich E-Learning an?

E-Learning bietet sich immer dann an, wenn Präsenzschulungen entweder nicht möglich oder praktikabel sind, die Schulungsinhalte zeitlich flexibler vermittelt werden sollen oder wenn Präsenzschulungen unterstützt werden müssen. Einige Anwendungsszenarien sind:

  • Vorbereitung von Präsenzschulungen, um vorab bei allen Mitarbeiter:innen einen gemeinsamen Wissensstand zu gewährleisten
  • Ergänzung von Präsenzschulungen, um im Nachgang bestimmte in sich abgeschlossene Themen zu vermitteln, die
    • entweder nicht für alle Schulungsteilnehmer:innen relevant sind
    • zeitlich nicht mehr in die Präsenzschulung passen
    • oder erst zu einem späteren Zeitpunkt relevant werden
  • Einarbeitung einzelner (neuer) Mitarbeiter:innen, zum Beispiel wenn künftig weitere Mitarbeiter:innen zu unterschiedlichen Zeitpunkten geschult werden sollen
  • Einarbeitung in neue Themen, wenn die Mitarbeiter:innen grundsätzlich schon sicher im Umgang mit der MACH Software sind

Werden die Anwender:innen das mögen und ist das auch datenschutzkonform?

Die klare Antwort ist ja, denn Anwender:innen können

  • zeitlich und räumlich flexibel am Arbeitsplatz lernen und dies eigenverantwortlich in ihr Tagesgeschäft integrieren
  • das Lernangebot dann nutzen, wenn sie das Wissen unmittelbar in die Praxis umsetzen müssen
  • selbstbestimmt und in ihrem eigenen Tempo lernen
  • die Einarbeitung neuer Kolleg:innen auch nach der Projekteinführung durch E-Learning ergänzen

Eine wichtige Frage bei E-Learning-Projekten ist der Datenschutz. Wir berücksichtigen in unseren Angeboten natürlich alle relevanten Aspekte zur IT- und Datensicherheit.

Passgenaue Lösungen

E-Learning und die E-Rechnung in der Praxis

Viele unserer Kunden nutzen seit Ende 2019 einen elektronischen Rechnungsworkflow zur Abbildung der E-Rechnung.

Das E-Rechnungsgesetz verpflichtet Lieferanten seit dem 27.11.2020 zum Versand von E-Rechnungen. Durch das erhöhte Rechnungsaufkommen werden zukünftig deutlich mehr Personen mit dem Prozess arbeiten. E-Learning hat es unseren Kunden und uns ermöglicht, die Schulungen termingerecht und anwendungsorientiert durchzuführen – in einer Zeit, in der

  • die Leute von zuhause arbeiten,
  • in denen Schulungsräume für deutlich weniger Menschen als üblich ausgelegt sind und
  • in der man nicht weiß, welche neuen Einschränkungen schon morgen folgen könnten.
Unser Fazit

E-Learning wird Corona überdauern...

... denn die Vorteile liegen auf der Hand.
Wir erarbeiten gerne mit Ihnen die passenden Inhalte und Formate und unterstützen Sie mit viel Know-how und Erfahrung. So schaffen wir Lern-Erlebnisse, mit denen die richtigen Informationen zur richtigen Zeit vermittelt werden und dabei auch noch Spaß machen. Denn genau so führt Lernen zum Erfolg.
Arbeitszeit im Homeoffice erfassen - MACH Personal Mitarbeiter-Blog
#Digitales Personalwesen

Arbeitszeiten gesetzes­konform erfassen

Die Pflicht zur überprüfbaren Arbeitszeiterfassung kommt. Öffentliche Verwaltungen sollten sich schon heute darauf einstellen. Melanie Freimut erklärt, wie flexible Lösungen helfen.