Entwickler-Blog · 21.01.20

Pullt mehr Hähnchen

Wie kann man auf den ersten Blick im Backlog erkennen, welche Storys in den nächsten Sprint gepullt werden können, wie viele Storys auf das Refinement warten und was die 3 Amigos als nächstes beschäftigen wird? Die Antwort: Hähnchen!

Bei der MACH AG nutzen die agilen Entwicklungsteams Jira® Software zur Darstellung und Pflege der Product Backlogs und Scrum Boards. Jira bietet zahlreiche Möglichkeiten, Epics und Storys mit Hilfe von Detailfeldern und Labels zu sortieren, damit alle Beteiligten die Übersicht behalten.

Als Ergebnis einer Retrospektive hat mein Scrum Team hierzu ein interessantes Experiment gestartet. Ohne die schon recht hohe Anzahl von Feldern und Labels weiter zu erhöhen, wollten wir eine Möglichkeit schaffen, den Status von Storys im Scrum Prozess zu visualisieren.

Die Idee: Wir nutzen Emoticons in den Storynamen

🥚= ready for 3 amigos | 🐤= ready for refinement | 🐓 = ready for implementation

Auf diese Weise ist auf den ersten Blick im Backlog erkennbar, welche Storys in den nächsten Sprint gepullt werden können, wie viele Storys auf das Refinement warten und was die 3 Amigos als nächstes beschäftigen wird.

Die Auswahl der Emoticons hat riesigen Spaß gemacht und erstaunlich wenig Zeit in Anspruch genommen. We proudly present:

🥚= ready for 3 amigos | 🐤= ready for refinement | 🐓 = ready for implementation

Das Experiment ist ein voller Erfolg und hat uns eine transparente Übersicht über den Status von Storys in unserem Product Backlog beschert. Für das Sprint Planning gilt jetzt die Devise:

Pullt mehr Hähnchen! 🐓🐓🐓

MACH Karriere

Komm ins Team

und mach mit uns die öffentliche Verwaltung digital
Du willst deine Superkräfte für eine gute Sache mobilisieren? Dann finde bei uns deine Aufgabe!
Entwickler-Blog
#Methode

LeSS ist mehr

Als Product-Owner ist Jan-Hendrik Krause für 2 Scrumteams gleichzeitig verantwortlich. Die Herausforderung: Beide Teams arbeiten im Wesentlichen an gleichem Code. Mit dem Skalierungsframework "LeSS" gestaltet er die Zusammenarbeit der beiden Teams. Ein Erfahrungsbericht...