3 E-Government-Spezialisten bündeln ihre Kräfte | © machgruppe
Pressemitteilungen · 11.01.22

Form-Solutions verstärkt machgruppe

MACH AG und DATA-PLAN GmbH erweitern ihr Produktportfolio durch den Zusammenschluss mit der Form-Solutions GmbH. Die digitalen Antragsprozesse von Form-Solutions liefern einen essenziellen Baustein bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes.

MACH AG und DATA-PLAN GmbH erweitern ihr Produktportfolio durch den Zusammenschluss mit der Form-Solutions GmbH. Die innovativen Lösungen sowie die langjährige Erfahrung von Form-Solutions bei der Digitalisierung von Antragsprozessen liefern einen essenziellen Baustein bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes. Mit Unterstützung von Main Capital Partners entsteht so ein Verbund aus führenden E-Government-Spezialisten: die machgruppe.

Nachdem sich MACH AG und DATA-PLAN GmbH im Februar 2021 zusammenschlossen, verstärkt nun die Form-Solutions GmbH den noch jungen Unternehmensverbund. Leistungsportfolio und Marktpräsenz der Gruppe werden damit zum Nutzen aller Verwaltungsbereiche erweitert. Form-Solutions, im Jahr 2000 gegründet, hat seinen Sitz in Karlsruhe und begleitet mit 50 Mitarbeiter:innen öffentliche Verwaltungen bei der Digitalisierung ihrer Antragsprozesse. Das Unternehmen bleibt eigenständig unter der Leitung der bisherigen Geschäftsführung mit Matthias Eisenblätter als Vorsitzenden.

Die Lösungen von Form-Solutions überzeugen heute deutschlandweit mehr als 2.000 Kunden durch passende Infrastrukturschnittstellen sowie Fachverfahrensanbindungen für medienbruchfreie Prozesse in Verbindung mit einem rechtssicheren sowie barrierefreien Verlagssortiment. Form-Solutions bietet bis zu 5.000 landesspezifische und bundesweite Webformulare für Verwaltungsprozesse an. Das Antragsmanagement kommt insbesondere in Kommunen, aber auch in Landesbetrieben, Stadtwerken sowie angrenzenden Branchen wie Bildungseinrichtungen zum Einsatz.

Leif-Birger Hundt, Vorstand der Bereiche Finanzen, Personal und IT bei MACH, sieht großes Potenzial in der Zusammenarbeit: „Bereits heute ist Form-Solutions Marktführer bei der Digitalisierung des Antragswesens im deutschen E-Government-Markt. Ich freue mich sehr, dass wir Form-Solutions mit Unterstützung unseres Hauptgesellschafters Main Capital Partners in die machgruppe holen konnten.“

„In der machgruppe vereinen wir erstklassiges Fachwissen beim Antragsmanagement mit jahrzehntelanger ERP- und E-Akte-Expertise im öffentlichen Sektor. So können wir unser Angebot für öffentliche Verwaltungen ausbauen und verbessern. Zugleich bieten wir allen Kunden mehr Leistungsfähigkeit, Stabilität und Zukunftssicherheit.“

Stefan Mensching Vorstand der Bereiche Technologie und Beratung bei MACH.

So gelingt die OZG-Umsetzung

Bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes (OZG) müssen Verwaltungen tausende Anträge digitalisieren, damit die Bürger:innen zukünftig wesentliche Leistungen online beantragen und nutzen können. Hinter dem Antragsmanagement von Form-Solutions steht eine intelligente Software für die zentrale Erfassung und einheitliche Verarbeitung von Bürgerdaten – sie ermöglicht die Erstellung und Zusammenstellung sowie das Management und die Veröffentlichung von Antragsformularen. „Durch die Zusammenarbeit mit Form-Solutions werden unsere Angebote für Bestands- und Neukunden noch attraktiver. Gemeinsam wird es uns gelingen, die spezifischen Anforderungen z. B. bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes noch besser zu erfüllen“, erläutert Leif-Birger Hundt.
 

Form-Solutions erweitert Wirkungsspektrum

Form-Solutions agiert seit über 20 Jahren profitabel am Markt und hat in den letzten Jahren ein starkes organisches Wachstum hingelegt. Um der außerordentlichen Marktnachfrage noch besser gerecht zu werden, entschied sich Gründer Matthias Eisenblätter, die Weiterentwicklung des Unternehmens gemeinsam mit erfahrenen Branchenexperten zu gestalten. „MACH ist ein seit über 35 Jahren etablierter E-Government-Spezialist, der öffentliche Verwaltungen mit seiner eigenen ERP-Software sowie Beratung und Betrieb bei der Digitalisierung begleitet“, begründet Eisenblätter seinen Entschluss und sagt mit Blick in die Zukunft: „Wir verstehen uns weiterhin als universelle Infrastrukturkomponente für intelligente Bürgerdienste. In dieser Funktion wird Form-Solutions auch künftig neben den MACH Produkten das komplette Spektrum etablierter Verfahren bedienen und unterstützen."

„Ich sehe viele spannende Möglichkeiten, gemeinsame Projekte umzusetzen und bin zuversichtlich, dass die Zusammenarbeit mit MACH und DATA-PLAN uns als Form-Solutions weiteren Aufwind gibt. Wir werden uns schrittweise annähern, während unsere Mitarbeiter:innen und Kund:innen von dem konstruktiven Austausch zwischen den Unternehmen der machgruppe profitieren“, so Matthias Eisenblätter. 

„Durch die Zusammenarbeit mit Form-Solutions werden unsere Angebote für Bestands- und Neukunden noch attraktiver. Gemeinsam wird es uns gelingen, die spezifischen Anforderungen z. B. bei der Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes noch besser zu erfüllen.“

Leif-Birger Hundt Vorstand der Bereiche Finanzen, Personal und IT bei MACH.
Leif Birger Hundt - MACH AG

Die machgruppe – ein Ökosystem von Digitalisierungspartnern

Ziel ist es, eine starke Unternehmensgruppe aufzubauen, die als Ökosystem von Digitalisierungspartnern öffentlichen Verwaltungen einen echten Mehrwert liefert. Die führenden Verwaltungsmodernisierer der machgruppe eint der Anspruch, Prozesse in der öffentlichen Verwaltung zu digitalisieren und zu verschlanken. „Wir wollen das Know-how und die Erfahrungen der Unternehmen innerhalb der machgruppe bündeln, um öffentlichen Einrichtungen passende, moderne und leistungsstarke Lösungen aus einer Hand anzubieten“, sagt Sven van Berge Henegouwen, Aufsichtsratsvorsitzender der MACH AG und Leiter der DACH-Aktivitäten bei Main Capital Partners.

download

Pressemitteilung & Bildmaterial

Pressemitteilungen
#InsideMACH

Plus für Kommunen: DATA-PLAN und MACH bündeln ihre Kräfte

MACH AG und DATA-PLAN Computer Consulting GmbH wachsen zusammen. Der Zusammenschluss stärkt die Marktposition beider Unternehmen. Leistungsportfolio und Marktpräsenz ergänzen sich zum Nutzen von Kommunen, Eigenbetrieben sowie den sonstigen Körperschaften und Anstalten des Öffentlichen Rechts.